Versand am selben Tag bei Bestellung bis 14 Uhr**
Kauf auf Rechnung möglich
Fachmarkt-Qualität
0,00 € Versand in DE (außer Tore & Markisen)
 

Welches ist der Beste Garagentorantrieb? Und welcher elektrische Garagentorantrieb ist gut?

Was haben die besten Garagentorantriebe gemeinsam?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Aber anbei ein paar Tipps was die besten Garagentorantriebe auf dem Markt haben:

  • Hohe Zug- und Druckkraft: der Schartec Move/ Prime 1200 ist der stärkste Garagentoröffner den es im Privatbereich auf dem deutschen Markt gibt.
  • Zahnriemen gehört bei allen Top-Herstellern und Antrieben zum guten Ton. Der veraltete Kettenantrieb leiert mit der Zeit aus, da sich die Kettenglieder dehnen. Dies führt dazu, dass die Kette durchhängt.
  • Lüftungsstellung: die besten Garagentorantriebe auf dem Markt verfügen über eine sogenannte Lüftungsstellung, welche es ermöglicht das Garagentor ein kleines Stück zu öffnen um die Luftfeuchtigkeit entweichen zu lassen. Gerade bei modernen, hochgedämmten Gebäuden mit 40mm gedämmten Sektionaltoren besteht erhöhte Schimmelgefahr, da die Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Top-Antriebe wie der Schartec Prime haben diese Funktion. Bei Baumarkt-Torantrieben suchen Sie eine solche Funktion vergeblich.
  • LED-Beleuchtung: die besten Garagentoröffner verfügen über eine LED-Beleuchtung, da die konventionelle Glühbirne zu viel Strom verbraucht und aktuellen Energiestandards nicht mehr entspricht.
  • Stabile Antriebs-Schiene min. 1,2 mm: bei vielen, preiswerten Garagentoröffnern wird gerne mal am Material gespart. Die macht sich oft gerade bei der Laufschiene bemerkbar. Hier wird oft ein Blech von 1 mm oder weniger verwendet um Kosten zu sparen. Das Ergebnis ist eine instabile Schiene die ich gerade bei größeren und schwereren Garagentoren stark bewegt und wölbt, was zu einem erhöhten Verschleiß führt. Die besten, elektrischen Garagentoröffner haben eine starke Schiene von min. 1,2 mm. Weiter ist eine vormontierte 2-teilige Schiene wesentlich einfacher zusammenzubauen als eine 3-teilige Schiene die in Einzelteilen geliefert wird.
  • Metall-Bodenplatte anstelle von reinem Plastikgehäuse: findet man fast ausschließlich bei Fachmarkt-Antrieben. Da die Bodenplatte des Torantriebs mit der Antriebsschiene verschraubt wird, entsteht hier ein Belastungsbereich. Plastikgehäuse brechen an dieser Stelle gerne mal aus, bei hoher Belastung. Daher ist eine Metallbodenplatte in einigen Ländern wie z.B. in den USA sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die besten Garagentorantriebe sind daher mit einer Metall-Bodenplatte versehen.
  • Garantie und Ersatzteilversorgung:  Wichtig ist neben der gesetzlichen Gewährleistung, ausreichend Garantie auf den elektrischen Antrieb zu haben. Möglichst in dem Land in dem Sie den Torantrieb gekauft haben. Denn es macht wenig Freude im Falle eines Garantieanspruchs den Antrieb ins Ausland schicken zu müssen und sich dort mit einem Support der nicht in eigener Landessprache ist herumzuschlagen. Weiter ist es sinnvoll einen Hersteller zu wählen, der in der Lage ist auch nach Ablauf der Garantie den Torantrieb mit Ersatzteilen zu versorgen. Elektrische Garagentor Antriebe haben viele bewegliche Teile und sind täglich im Einsatz. Auch gehen die Funk Fernbedienungen gerne mal verloren oder kaputt. Dann ist es wichtig jeder Zeit Ersatz zu bekommen.
  • TUV GS geprüft und Normgerecht: Klare Empfehlung ist an dieser Stelle: ausschließlich elektrische Garagentorantriebe von bekannten Markenherstellern kaufen. Ein Garagentorantrieb ist eine elektrische/ automatische Maschine und muss eine vielzahl an Europäischen Normen einhalten die u.a. auch den sicheren Betrieb dieser Maschine gewährleisten. Im Mittelpunkt hier steht vor allem die EN 12453, welche die maximalen Betriebskräfte und Reaktionszeit einer solchen Maschine bestimmt. Sollte die Norm nicht eingehalten werden, so besteht erhöhte Verletzungs- und Lebensgefahr. Unterschätzen Sie diesen Punkt nicht! Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, dann kaufen Sie einen Garagentorantrieb mit einem TÜV Prüfsiegel wie z.B. das TÜV GS Zertifikat. So stellen Sie sicher, dass eine unabhängige Prüfstelle die Sicherheit des Garaqgentorantriebs bestätigt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.